ERGOTHERAPIE BEI KINDERN & JUGENDLICHEN
im Chiemgau (Pädiatrie)

Die ergotherapeutische Behandlung in der Pädiatrie wird bei Kindern mit verschiedenen Entwicklungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten oder motorischen Einschränkungen eingesetzt (z.B. ADS/ADHS, UEMF, Autismus).

Durch individuelle Therapiemaßnahmen und gezielte Übungen soll die Lebensqualität der Kinder verbessert und ihre Teilhabe am Alltag, z.B. in der Schule gefördert werden. Die Behandlung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Eltern, Lehrern, Ärzten und anderen Therapeuten, um eine ganzheitliche Unterstützung sicherzustellen.

WER WIRD BEHANDELT?

Kinder mit:

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Teilleistungsschwächen (Lesen, Schreiben, Rechnen)
  • Lern-und Leistungsstörungen
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsdefizite
  • ADS/ADHS
  • Bewegungsstörungen und Muskelerkrankungen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • körperlichen und geistigen Behinderungen
  • Autismusspektrumsstörungen

THERAPEUTISCHE METHODEN

  • Entwicklungsdiagnostik durch Durchführung verschiedener Testverfahren
  • COOP Ansatz Der CO-OP-Ansatz beruht auf dem betätigungsorientierten und klientenzentrierten Top-Down-Ansatz und auf aktuellen Theorien zum motorischen und kognitiven Lernen. Er befähigt Kinder mit Hilfe der globalen Problemlösungsstrategie und der geleiteten Entdeckung, eigene Strategien zu finden, um für sie bedeutsame Ziele zu erreichen. Dadurch gewinnen die Kinder Selbstvertrauen. Generalisierung und Transfer gewährleisten eine Übertragung in den Alltag.
  • Strategietraining nach dem Wunstorfer Konzept bei UEMF, ADS, Grafomotorikstörungen
  • sensomotorisch – perzeptive Behandlung bei Störung der Grob- und Feinmotorik
  • Graphomotorisches Training
  • Therapie bei Lern-und Leistungsstörungen (Lese-/ Rechtschreib-/ Rechenschwäche) -> u.a.Marburger Rechtschreibtraining, Inter Act plus, Nickisch
  • Strategie- und Verhaltenstraining bei ADS u.a. nach Lauth- und Schlottke (Einzel- und Gruppentherapie) und Thop
  • Anwendung verhaltenstherapeutischer Konzepte bei Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten (psychisch-funktionelle Behandlung)
  • NEUROFEEDBACK
  • GRUPPENTHERAPIE EST (Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining)

ZIELE DER PÄDIATRIE

  • Verbesserung der Grob- und Feinmotorik, sowie der Koordination
  • Umsetzung und Verarbeitung von Sinnesreizen (sensorische Integration)
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Förderung von Konzentration und Ausdauer
  • Verbesserung des sozio-emotionalen Verhaltens und der Kommunikationsmöglichkeit
  • Selbstständigkeit in Schule und Alltag

PÄDIATRIE IN ÜBERSEE (CHIEMGAU / LK Traunstein)

Es ist uns ein Anliegen mit Ihnen gemeinsam den passenden Weg zu finden, die körperlichen, geistigen und psychischen Fähigkeiten Ihres Kindes zu stärken, um im Alltag fit zu sein. Wir freuen uns darauf, Ihr Kind kennenzulernen!